Raiders Tight Ends ebnen auch 2020 den Weg

Tight End ist weiterhin eine der zuverlässigsten und Schlüsselpositionen für die Offensive der Las Vega Raiders in dieser Saison.

Die Raiders haben in ihrem Besitz eine der gefährlichsten Tight-End-Gruppen in der NFL. Darren Waller kommt in diesem Jahr als echter NFL-Star zur Geltung und beweist, dass 2019 kein Zufall war, während der zukünftige NFL Hall of Famer Jason Witten im Jahr 2020 einige eigene Momente hatte. Foster Moreau hat einen Touchdown zu seinem Namen, ebenso wie Witten, und Waller hat zwei seiner eigenen gezogen.

Diese aktuelle Einheit ist eine seltene Mischung aus Talent, Jugend, Erfahrung, Geschwindigkeit, Größe und Bewusstsein, die in dieser Saison und darüber hinaus eine Schlüsselrolle spielen wird. Auch wenn Witten in den Ruhestand geht, Die Gruppe wird immer noch in ausgezeichneter Form sein, General Manager Mike Mayock könnte jedoch immer mehr Talente hinzufügen.Related: Sollten die Raiders einen Blick auf DE Carlos Dunlap werfen?

Nach den Zahlen für die Tight Ends der Raiders

Neben den oben genannten Touchdowns entfallen auf Las Vegas Tight Ends insgesamt 44 Empfänge von insgesamt 128 des Teams. Raiders Quarterback Derek Carr hat diese Gruppe von Spielern im Jahr 2020 insgesamt 56 Mal ins Visier genommen. Offensichtlich macht Waller einen großen Teil dieser Ziele aus, was nur zeigt, wie sehr Carr von diesen Mitwirkenden abhängt.

Wenn es darum geht, die Ketten für Las Vegas zu bewegen, machten enge Enden in den letzten fünf Wochen 26 First Downs aus. Noch beeindruckender ist die Zuverlässigkeit dieser engen Enden, weshalb Carr so regelmäßig zu ihnen geht. Im Jahr 2020 gibt es nur einen Dropped Pass unter den drei Tight Ends, die Rede ist von Clutch. Abgesehen von einer schweren Verletzung von Waller wird diese Gruppe weiter gedeihen, da Henry Ruggs III die Offensive eröffnet und Carr weiterhin aggressiv ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Ein ausführlicher Blick auf das bevorstehende Spiel in Las Vegas und Tampa Bay

*Top Foto: Christian Petersen /Getty Images

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.